Project Description

Case Study

Ein Malerbetrieb startet durch

Startseite>Case Studies>Ein Malerbetrieb startet durch
Kostenloses Strategie-Gespräch

Zielsetzung

Expansion des Unternehmens | Ausgleich von saisonalen Umsatzschwankungen | stetig wachsende Auftragslage | langfristig sich von den derzeitigen Wettbewerbern absetzen

Status Quo Analyse (IST-Zustand)

Die Website war in den Suchmaschinen nicht gut positioniert. Die Facebook-Fanpage wies nur wenige Follower auf. Eine Verknüpfung der einzelnen Onlinemaßnahmen war nicht angelegt. Über die Personen, die die Webseite besuchten, konnten nur Kunden gewonnen werden, die ein akutes Problem hatten. Unentschlossene Interessenten gingen verloren und verschwanden wieder in den unendlichen Weiten des Internets. Eine weitere Bewerbung nach dem Erstkontakt, der sogenannten „Online-Kaltakquise“ war nicht vorgesehen, so das der Malerbetrieb nur auf den Goodwill des Kunden hoffen konnte. Neuaufträge kamen somit weitgehend nur über Empfehlungen, die nicht zur weiteren Expansion beitrugen.

Lösungsansatz der Leadagenten (IDEAL-Zustand)

Markenpositionierung, Website-Relaunch, SEO und SEA

Nach einer intensiven Analyse des Marktes und der Wettbewerber wurde die Marke im Markt neu positioniert. Die Wettbewerber-Analyse ergab, dass keiner der Wettbewerber über eine ganzheitliche Digitalstrategie verfügte. Die Schwachstellen des Marktes bargen eine gute Chance in sich, einen signifikanten Wettbewerbs-Vorsprung zu erreichen, der kontinuierlich ausgebaut werden kann.

Die Webseite wurde komplett überarbeitet und suchmaschinenoptimiert. Flankierend wurden mehrere Ads-Kampagnen in den Kernkompetenzen des Malerbetriebes gestartet. Dadurch konnte die Besucherzahl der Webseite vervierfacht werden.

Marketing-Automation und Omnichannel-Marketing als Katalysator

Die zentrale Aufgabe lag, neben der Erhöhung der Besucherzahlen darin, die bestehenden User zu erwärmen und sich im Gedächtnis der Zielgruppe positiv zu verankern. Dies wurde durch Content-Marketing in Blogs und Social Media sowie über Remarketing-Kampagnen und Facebook-Ads erreicht. Auf Basis der Interessierten der Website wurden in Facebook und Instagram neue Kunden beworben, die das gleiche Profil haben (Aufbau von Audience-Listen). Damit konnten weite Teile der uninteressierten Websitebesucher durch interessierte Kunden ausgetauscht werden. Flankierend wurde eine Flyer-Kampagne offline gestartet und mehrere tausend Flyer mit saisonalen Schwerpunkten an die Haushalte verteilt. Vor allem ältere Interessenten mit einem akuten oder latenten Bedarf konnten dadurch gewonnen werden. Jüngere informierten sich auf der Webseite und wurden in der Custom-Audience-Liste aufgenommen. Somit wurde über alle aktivierten Kanäle (Omnichannel-Marketing) ein Verstärker geschaffen, der eine bessere Kundenbindung ermöglichte.

Digitalagentur Mainz – Digitales Marketing mit Erfolg

Fazit

Innerhalb eines halben Jahres konnten die Kundenabschlüsse um 240 % gesteigert werden. Saisonale Schwankungen wurden aufgrund von Kampagnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten ausgeglichen. Die bestehenden Wettbewerber sind im digitalen Umfeld weitgehend abgeschlagen. Durch eine kontinuierliche Content-Strategie wird die derzeitige Positionierung weiter ausgebaut.