Was bedeutet CPC (Cost per Click)?

Cost-per-Click-Werbung (auch CPC-Werbung, Pay-per-Click-Werbung oder PPC-Werbung genannt) ist ein Internet-Werbemodell, bei dem für einzelne Klicks auf eine Anzeige bezahlt werden muss. Den Begriff CPC fällt häufig in Verbindung zu Ads-Kampagnen Cost-per-Click (CPC) bezieht sich dabei auf den tatsächlichen Preis, der für jeden Klick in einer Pay-per-Click (PPC)-Marketingkampagnen bezahlt werden muss.

Der CPC ist eine sehr gute Alternative zum CPM-Modell, das auf Basis von 1.000 ausgespielten Anzeigen bezahlt werden muss, die keine Klicks garantieren. Weiterhin ist beim CPM-Modell nicht einmal gewährleitet, ob potenzielle Kunden die Anzeige überhaupt gesehen haben. Das CPM-Modell ist sehr vorteilhaft für Publisher, nicht aber besonders attraktiv für Werbetreibende.

Hingegen ins das Cost per Click-Modell sehr transparent, fair und für Werbetreibende von großem Vorteil. Denn Werbetreibende zahlen nur für die Besucher, die die Anzeige anklicken und auf der Webseite landen. Alle weiteren Anzeigen, die nicht angeklickt werden, sind kostenlos und sorgen für eine kontinuierliche Sichtbarkeit des Unternehmens auf der Suchergebnisseite.

Digitalagentur Mainz – Digitales Marketing mit Erfolg

Aktuelle Blogbeiträge

  • Wiederherstellungszeit von Google-Strafen

Wiederherstellungszeit von Google-Strafen

By |07.01.2022|

Wenn dein Keyword-Ranking bei Google in den Keller gegangen ist, erwarte nicht, dass es sich über Nacht zum Positiven wendet. Es braucht nicht nur viel Zeit und Mühe, um das Problem zu beheben, sondern auch, um auf das nächste Algorithmus-Update zu warten.

Alle Blogbeiträge