Was ist SEO Werbung, SEO, SEA und SEM?

In Suchmaschinen werden immer wieder die Buzzwords SEO, SEA, SEM oder auch sehr interessante Wortkombinationen wie SEO Werbung, SEO Suchmaschinenwerbung oder SEA Werbung verwendet. Doch was unterscheidet diese Begrifflichkeiten voneinander? Welche stellen Synonyme dar und wie werden diese Buzzwords von Onlineagenturen und deren Kunden verstanden?
Unsere Recherchen zeigen, dass gerade bei vielen Unternehmen die Begrifflichkeiten nicht eindeutig geklärt sind und selbst Hochschulen und Agenturen SEO, SEA und SEM nicht sauber trennen. Ein Blick in das Google Keyword-Tool zeigt, dass auch das Suchvolumen eine exorbitante Spannweite hat.

Grund genug, sich einmal intensiver mit der Thematik auseinanderzusetzen und in diesem Blogbeitrag eine saubere Trennung zwischen den einzelnen Begriffen herzustellen. Denn die oben aufgeführte Grafik zeigt deutlich, dass die einzelnen Begriffe rund um das Thema Suchmaschinenmarketing, sehr willkürlich verwendet werden.

SEM – SEO – SEA – Das magische Dreieck im Onlinemarketing

Die englischen Abkürzungen SEM, SEO und SEA stehen für Search Engine Marketing , Search Engine Optimization und Search Engine Advertising. Diese Abkürzungen wurden eins zu eins in den deutschen Sprachgebrauch übernommen und stehen für die Suchbegriffe  Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung. In den unendlichen Weiten des Internets werden diese Begriffe aber leider nicht eindeutig getrennt und oftmals wird Suchmaschinenmarketing – SEM mit Suchmaschinenwerbung – SEA gleichgesetzt. Dies ist aber ein Irrtum , da Suchmaschinenmarketing als Oberbegriff für Suchmaschinenoptimierung – SEO und Suchmaschinenwerbung – SEA zu verstehen ist.

Somit sind Suchmaschinenoptimierung – SEO und Suchmaschinenwerbung – SEA Teile des Suchmaschinenmarketings, die auf völlig unterschiedlichem Expertenwissen basieren. Deshalb findest Du oftmals in Agenturen neben den SEO- und SEA-Experten, die sich nur um Google-Ads-Kampagnen kümmern. Ein Zusammenspiel aus beiden Disziplinen halten wir für sinnvoll. Dabei bildet die Suchmaschinenoptimierung die Grundlage, um langfristig eine Sichtbarkeit Deiner Main-Keywords in den Suchmaschinen zu erreichen. Durch SEA-Kampagnen kannst Du schwer umkämpfte Keywords durch Anzeigen sofort sichtbar machen und auf der ersten Seite der Suchmaschinen positionieren. Allerdings sollten diese Kampagnen immer auf eine Landingpage mit Call-to-Action verweisen, da Du für jeden Klick einen gewissen Betrag zahlen musst.

SEO Werbung – Ein Unwort wird zum Buzz-Word

SEO Werbung ist mit 90.500 Suchanfragen das meistgesuchte Keyword im Suchmaschinenmarketing. Dies hat uns bei der Recherche doch sehr gewundert, zumal der Begriff „SEO Werbung“ unter Online-Marketing-Experten ein Unwort darstellt und nur bei Unternehmen und Usern gebräuchlich ist. SEO Werbung wäre nach unserm Verständnis eher ein Hybrid, der sich auf SEO und SEA bezieht und somit ein Synonym für Suchmaschinenmarketing darstellt. Dies ist aber nicht der Fall, da ein Großteil der User im World Wide Web unter dieser Begriffskombination die Optimierung von Webseiten zur Verbesserung der Rankings in den Suchmaschinen versteht. Somit ist SEO Werbung eindeutig der Suchmaschinenoptimierung – SEO zuzurechnen. Doch wie kommt es nun dazu, dass Marketingverantwortliche in Unternehmen und Gewerbetreibende SEO Werbung als Buzz-Wort nutzen und sehr oft danach suchen? Dies kann folgende Gründe haben.
Sowohl SEA-Kampagnen, die in der Regel durch Google Ads-Anzeigen realisiert werden, als auch die organischen Suchmaschinenergebnisse, die ein Ergebnis der Suchmaschinenoptimierung sind, werden von den Usern als Werbung angesehen. Da die SEA-Kampagnen als Anzeige gekennzeichnet sind, werden diese als Suchmaschinenwerbung wahrgenommen. Das Pendant für die restlichen Suchmaschinen-Ergebnisse bildet anscheinend der Begriff SEO Werbung, um die Herkunft der Ergebnisse zu beschreiben.

SEO Werbung – Warum SEO keine Werbung ist

SEO oder auch Suchmaschinenoptimierung genannt, ist keine bezahlte Werbung und somit auch nicht auf den Suchergebnisseiten von Google und Bing als Anzeige gekennzeichnet. SEO ist eine eigene Disziplin im Suchmaschinenmarketing, um Interessenten / Suchenden, die passenden Informationen auf Google oder Bing bereitzustellen. Sie unterliegt komplett anderen Rahmenbedingungen, ist keine bezahlte Werbung und wird in der Regel durch einen SEO-Experten gemanagt. Es handelt sich eher um die Bereitstellung von Informationen in den Suchmaschinen. Wird beispielsweise nach dem Wort Kundenbewusstsein gesucht, stellt Google 25.500 Ergebnisseiten zur Verfügung, die nach Relevanz geordnet werden.

In unserem Beispiel haben wir einen Blogartikel zum Thema Kundenbewusstsein geschrieben und konnten aufgrund des Inhaltes eine Top 1 Platzierung generieren. Die Bereitstellung von Informationen ist daher eher dem Content-Marketing zuzurechnen und als solches nicht als Werbung zu bezeichnen. Content- und Keyword Strategie sind wichtige Bereiche der Suchmaschinenoptimierung, die durch Onpage-Optimierung, eine klare User-Experience und dem Linkbuilding ergänzt werden. Die SEO-Technik bildet hier die Basis, um eine Webseite gut zu positionieren.

SEO und SEA – Das perfekte Zusammenspiel im Suchmaschinenmarketing (SEM)

Neben den SEO-Maßnahmen spielt aber auch daie Suchmaschinenwerbung (SEA) eine wichtige Rolle. Deshalb sollten beide Disziplinen, je nach Bedarf eingesetzt werden. Gerade bei neuen Seiten brauchen die SEO-Maßnahmen bis zu einem halben Jahr, um bei Google & Co. akzeptable Platzierungen zu belegen. Deshalb raten wir jedem Gründer, zuerst mit SEA-Maßnahmen, respektive mit Google-Ads zu starten, um schnellstmöglich im World Wide Web sichtbar zu werden. Bei hart umkämpften Keywords sind Top Ten Platzierungen in der organischen Suche sehr schwer zu realisieren und erfordern eventuell eine kontinuierliche Bewerbung durch Google-Ads. Ziel ist es, ein perfektes Zusammenspiel zwischen SEO- und SEA-Maßnahmen aufzubauen, um mit allen relevanten Keywords unter den Top-Ten vertreten zu sein.

Im oberen Beispiel zeigen wir Dir, dass selbst wir uns als SEO-Experten im digitalen Markt gegen Ads-Anzeigen und höheren Positionierungen weiterer Mitbewerber behaupten müssen und kontinuierlich an einer Verbesserung unserer Platzierungen arbeiten.

Final Thoughts zu SEO Werbung, SEO, SEA und SEM

Onpage-SEO und Überschriften-Tags

Du solltest Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) als Teildisziplinen von Suchmaschinenmarketing (SEM) ansehen, die, je nach Bedarf, in Deiner Online-Marketing-Strategie ihre Gewichtung finden. Das beide Disziplinen sehr komplex sind, zeigt sich dadurch, dass in Online-Agenturen oftmals diese Themen auf 2-3 Köpfe verteilt werden. Wichtig ist die genaue Abstimmung von SEO- und SEA-Maßnahmen, um Zeit und Kosten zu sparen. Selbst die frei erfundenen Wort-Kombination SEO Werbung, hat, je nach Betrachtung und Betrachter, ihre Berechtigung. Und selbst wenn SEO-Experten dieses Unwort nicht in ihrem Fachvokabular mit sich führen, hat es durch seine Popularität auch im Suchmaschinenmarketing an Bedeutung gewonnen. Denn wer würde 90.500 Suchende an sich vorbeilaufen lassen? In diesem Sinne, viel Erfolg für Deine Online-Aktivitäten.